Rezepte des Monat`s


Rezept des Monat`s im Dezember

Zubereitungszeit: solange du willst. Für möglichst viele Personen. Schwierigkeitsgrad: null

Das Rezept vom Monat Dezember ist kein gewöhnliches sondern was ganz besonders! Denn es wird nicht nur gegessen, sondern geteilt! Verbringe Zeit mit Menschen die du immer wieder vertrösten musst, lange nicht gesehen hast oder die immer wieder etwas zu kurz kommen. Kocht gemeinsam, esst was euch immer auch Spass macht (Hauptsache Gesund!) und teilt nicht nur euer essen sondern eure  Zeit! Das schmeckt nicht nur besser, sondern fühlt sich auch noch gut an! In dem Sinne, eine besinnliche Adventszeit..

Cheers!

Eure Oma Louise


Gemüse Raclette mit Bio Käse im November

Zubereitungszeit: 10-15 Minuten. Für 2-4 Personen. Schwierigkeitsgrad: Null

 

Gemüse:

Kartoffeln Rüebli Zwiebeln Peperoni  Knoblauch Petersilie Rotkohl und alles was dein Gemüse Herz begehrt!

Auch mit Kürbis Stücken ein Genuss!

 

weiteres:

Käse

1. Kartoffeln waschen und in heissem Salzwasser bissfest garen.

2. Gesamtes Gemüse waschen, schneiden und auf eine Platte geben.

3. Raclette Ofen an, Kartoffeln und Gemüse auf den Tisch, Käse nach Lust und Laune damit belegen und fertig ist dein Gemüse Raclette. Greif zu!


Oma Louise`s Kürbis-Gnocchi im Oktober

 Ob klein, gross, rund oder oval. Kürbis ist sehr vielseitig & gehört zu dieser Jahreszeit in jede Küche. Der Kürbis steckt voller Vitamine, Ballaststoffe & ist kalorienarm. Er unterstützt die Verdauung sowie den Zellschutz. Auch die Kerne haben es in sich! Geröstet im Ofen werden sie zur leckeren, gesunden Knabberei. Mit ihrem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren sind sie ideal als kleine Zwischenmahlzeit.

Nun zum Rezept:

Zubereitungszeit inkl. ruhen lassen: 40 Minuten. Kochzeit; 15 Minuten. Ergibt 2 Portionen. Simpel.

 

Gemüse:

400 Gramm mehlig kochender Kürbis

z.B. BUTTERNUSS

 weiteres:

2 EL Öl

0.5 dl Wasser

wenig Salz / Pfeffer

1 Eigelb

50 Gramm Mehl (Vollkorn oder mind. ruch)

50 Gramm Hartweizengriess

2 Zweige Rosmarin

 

1. Kürbis schälen, in dünne Scheiben schneiden. Das Öl in der Bratpfanne erhitzen und Kürbis circa 2-3 Minuten rührbraten. Wasser dazu geben & 10-15 Minuten weich köcheln lassen.

2. Gekochter Kürbis durch das Passe-Vite geben, Püree danach mit Salz & Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.

3. Eigelb, Mehl & Griess zum Kürbispüree geben. Die MAsse zu einem glatten, geschmeidigen Teig mischen und zugedeckt circa 30 Minuten ruhen lassen.

4. Teig portionenweise mit 2 Thélöffeli zu Gnocchi abstechen und direkt ins siedende Salzwasser geben. Ziehen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen, herausnehmen auf ein Küchentuch geben.

5. Rosmarin in einer Bratpfanne mit Öl leicht andünsten, Gnocchi hinzufügen & leicht mit anbraten. Fertig!


Kürbis Süppli à Louise im September

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten. Kochzeit: 20 Minuten. Ergibt 2 Portionen. Simpel.

 

 

Gemüse:

Kürbis

Zwiebel

Kartoffel

 

weiteres:

gutes Öl

wenig Milch oder Rahm (pflanzlich)

Gemüse Bouillon

Wasser

Salz & Pfeffer

Kürbiskerne

 

1. Kürbis in Spalten schneiden, schälen & entkernen. Kürbisstücke klein würfeln. Rüebli Zwiebeln und Kartoffeln waschen, schälen & in kleine Stücke schneiden. 

2. Öl schonend erhitzen, die Zwiebelwürfel darin andünsten. Gemüse Bouillon mit Wasser hinzufügen, aufkochen lassen.

3. Nun den Kürbis, Rüebli & Kartoffel zugeben und darin garen. Mit Salz & Pfeffer würzen. Ca. 30 Minuten köcheln lassen, dabei die Hitze auf kleine Flamme herunter stellen.

 4. Mit einem Pürierstab die Suppe pürieren, wenig Milch oder Rahm unterziehen & abschmecken. Kürbiskerne vor dem anrichten in die Suppe geben. Statt in einen Teller, kann man die Suppe auch in den ausgehölten Kürbis geben und so servieren. Bon Appetit!!

 


August Rezept. Gemüse mal anders!

Zubereitungszeit: lange. Kochzeit: lieber nicht! Für Frauen die sich wagen was zu tragen.. Schwierigkeitsgrad: ein Versuch ist`s wert!

  

Gemüse:

alles was grün ist

 

 

weiteres:

Geduld, Zeit und den perfekten Anlass

Sommer Sonne Sonnenschein. Buntes Gemüse wohin man sieht! Es wirkt aber nicht nur im Körper, sondern sieht auch ausserhalb des Körpers , getragen wundervoll aus. Warum nicht mal das kleine schwarze gegen das essbare Grüne tauschen? Ein nicht ganz so ernst gemeintes Rezept, dennoch mit einem Hintergedanken: Liebe Frauen da draussen! Geniesst euren Körper so wie er ist! Esst gesund, bewegt euch regelmässig und lasst Glück in eurem Alltag ein ständiger Begleiter sein! Dann macht es auch nichts aus nicht perfekt sein zu müssen! Enjoy sunshine!

 


Juni/Juli Apèro Rezept .

Zubereitungszeit 20 Minuten. Kochzeit: 5 Minuten. Für uns beide. Schwierigkeitsgrad: leichte Fingerfertigkeit gefragt ..

 

Gemüse:

 Aubergine

Zucchetti

Tomate

Kirschtomaten

 weiteres:

gutes Pflanzenfett

Holzstocher

Steinsalz (unraffiniert)

Frischkäse/ Soyakäse

 1. Gemüse waschen, Strunk bei Zucchetti & Aubergine entfernen. Beides längs in circa 1/2 cm Scheiben schneiden. Die Gemüsescheiben  mit dem Salz bestreuen, ziehen lassen für 10 Minuten.

2. Zwischenzeitlich die Pinienkerne in einer Pfanne (ohne Fett) goldbraun rösten, danach auskühlen lassen.

3. Aubergine & Zucchini Scheiben trocken tupfen, dünn mit Olivenöl bestreichen, in die Grillpfanne legen. (Rauchpunkt bei Olivenöl beachten. Nicht zu heiss!)

Tomate je nach Grösse teilen & nach belieben auch mit in der Pfanne grillen. Anschliessend auskühlen lassen.

4. Frischkäse mit etwas Salz und Pfeffer verrühren.

Je eine Auberginenscheibe mit einer Zucchettischeibe belegen, mit dem Frischkäse bestreichen, Pinienkerne darauf streuen und Tomate auflegen.

5. Alles einrollen, mit Holzstocher fixieren

 


Mai Rezept. Frühlings Salat mal anders!

Zubereitungszeit: 7 Minuten. Kochzeit: 10 Minuten. Für eine Person. Schwierigkeitsgrad: kannst du locker.

 

  

Gemüse:

 

Blattspinat

Brunnenkresse

  

weiteres: 

Pflanzenöl

Gewürze nach Gusto

1. Spinat und Kresse waschen.

2. Öl in guter Pfanne mässig erhitzen.

3. Spinat & Kresse zugeben, bis es etwas ineinander fällt. Pfanne vom Herd nehmen, würzen, anrichten und als Vorspeise anstatt eines Salates geniessen!

 


Der April macht was er will. Oma auch. Die Frühlings Spaghetti.

Zubereitungszeit 5 Minuten. Kochzeit: al dente? Für 2 Personen. Schwierigkeitsgrad: pas de Problem.

Gemüse:

Blattspinat

Rüebli

Lauch

Barbarakraut

Portulak

Zwiebel

 

weiteres:

Vollkorn Spaghetti

Pflanzenöl

gutes Steinsalz

Gewürze nach Gusto

 

1. Topf mit Wasser aufkochen, Salz beigeben. Spaghetti dazu.

2. In der Zwischenzeit Gemüse gut waschen, schneiden.

3. Zwiebel hacken, in Bratpfanne mit Öl geben, danach bereit gestelltes Gemüse einige Minuten mit dünsten.

4. Spaghetti nach gewünschter Bissfestigkeit abgiessen, danach zurück in den Topf geben. Gemüse dazugeben, würzen, ölen und alles liebevoll miteinander vermengen.

5. Anrichten und geniessen!


Kartoffel Rüebli Kräuter Kugeln. Das März Rezept.

Zubereitungszeit: 35 Minuten. Für 2 Personen. Schwierigkeitsgrad: hast du ein passe-huit?

 

Gemüse:

Kartoffeln mehlig

Rüebli gemischt

Kräuter

 

 

weiteres:

gutes Pflanzenöl

reines Bergsalz

Milch (vorzugsweise pflanzliche)

 

1. Gemüse waschen, schälen und in einem Topf mit mässig Wasser weich kochen.

2. Kräuter fein schneiden, beiseite legen.

3. Gegartes Gemüse aus dem Topf nehmen (Kochwasser noch nicht wegschütten!) und mit passe-huite passieren. Etwas Kochasser dazugeben, Kräuter und Salz beigeben.

4. Alles locker unterziehen und vermengen (nicht schlagen). Wer mag kann das Püree nun mit etwas Milch verfeinern und mit weiteren Gewürzen ergänzen.

5. Mit Glace portionierer zu Kugeln formen, fertig!


Februar Rohkost Rezept. Der Kälte trotzen mit extra Vitaminen

Zubereitungszeit: 10 Minuten. Für 2 Personen. Schwierigkeitsgrad: kann jeder!

 

Gemüse:

dreierlei Rüebli

Pastinake

Peterliwurzel

 

weiteres:

 Kräuterdip:

125 Gramm Magerquark (vegan)

1-2 Löffel Leinöl

2 EL geschrotete Leinsamen frische Kräuter & Kerne (nach Gusto)

 

1. Gemüse waschen, schälen & in Stäbli schneiden.

2. Dip machen: Magerquark mit Leinöl vermengen, Samen unterziehen, Kräuter, Kerne Zwiebel, je nach Gusto, beigeben.

3. Fertig!


Das Januar Rezept. Ein gesundes Neues, Kinder! "Le Kartoffelsüpp".

Zubereitungszeit: 40 Minuten. Für 3-4 Personen. Schwierigkeitsgrad: easy machbar!

 

 

 

 

Gemüse:

700 Gramm Kartoffeln

2 Lauchstangen

 

weiteres:

2 kleine Zwiebeln

Fett (vorzugsweise pflanzlich) oder Butter

1 Liter Gemüsebrühe

eine Handvoll Kräuter

 

1. Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden.  Lauch waschen, schneiden. Zwiebel schälen, hacken und in einer guten Pfanne glasig braten. Lauch & Kartoffel Würfel dazu geben, andünsten.

2. Gemüsebrühe dazugeben und alles für circa 20 Minuten leicht köcheln lassen.

3. Topfinhalt zuerst mit Kartoffelstampfer stampfen, danach durch Püriersieb (Passe-huit) geben.

4. Frische Kräuter dazu geben, würzen, et voilà. fin.